»

Wissen, wie's läuft!


Grellner Kanalinspektion

Zur eingehenden TV-Untersuchung von verzweigten Rohrleitungen und Grundstücksentwässerungsanlagen vor Ort setzen wir modernste Technik ein:

  • Farbkamerasystem „CamFlex” (Kummert).
  • 3D-Kanal-Scan-Software mit genauer Dokumentation.
  • Ideal für die Anfertigung von 3D-Leitungsplänen.
  • Hochfrequenzsonde für Kanal- und Leitungsfunkortung.

Über unsere Inspektionsdienste informieren wir Sie gerne auch im Zuge einer persönlichen Beratung.



Inspektion und 3D mit System.


TV-Inspektion

Zur eingehenden TV-Untersuchung von verzweigten Rohrleitungen und Grundstücksentwässerungsanlagen vor Ort setzen wir modernste Technik ein: Das Farbkamerasystem „CamFlex” (Kummert) ist modular aufgebaut, dadurch äußerst flexibel und verfügt über eine dreigliedrige Steuereinheit.


Der Clou: Die Kamera kann im 90°-Winkel abbiegen und somit auch verzweigte Seitenläufe und Bögen durchfahren und erfasst diese für einen 3D-Leitungsplan. Das selbstfahrende, wurmartige und dadurch extrem bis 90° verformbare Inspektionsgerät wurde speziell für die Grundstücksrevision entwickelt. Es genügt ein Service-Schacht als Zugang, um alle Rohrläufe des Abflussnetzwerks inspizieren zu können — das spart Zeit und Geld. Auch mehrere Abzweigungen hintereinander und Barrikaden im Rohr stellen kein Hindernis dar. Das sonst notwendige Demontieren von Fallleitungen, Bodenabläufen oder Regenrohren entfällt.



3D-Kanal-Scan & 3D-Leitungspläne

Zum flexiblen Inspektionssystem gehört eine leistungsfähige Software, die den „Walk-through” durch das Leitungsnetzwerk umfassend dokumentiert: Die Schadensaufzeichnung wird in Bild und Text ausgewiesen, die erfassten Inspektions- und Analyse-Daten sowie Schadensberichte direkt in das Inspektionsvideo mit eingeschrieben. Die umfangreiche Schadensanalyse erhält der Kunde als ausgedruckten Schadensbericht und auf DVD in HD-Qualität.


Mit unserem Inspektionssystem lassen sich darüber hinaus 3D-Leitungspläne in bester Qualität anfertigen. Die Software generiert hierfür aus den Bewegungen des Kamerasystems einen dreidimensionalen Lageplan des gesamten Leitungsnetzes. Der Plan umfasst überdies genaue Zustandsbeschreibungen aller gescannten Leitungen sowie deren Höhenprofile. Als „Schablone“ kann zudem der Scan eines Liegenschaftsplans eingefügt werden. Der 3D-Scan eines Leitungsnetzes ist zwingende Voraussetzung für die Erstellung eines Sanierungskonzepts.



Kanal- und Leitungsortung

Sollte die Auffindung von Leitungen selbst zum Problem werden, da zum Beispiel keine Leitungspläne vorhanden sind, bringen wir zur Ortung von unbekannten Leitungsverläufen und verdeckten Schächten bis zu einer Tiefe von 3 Metern eine Spezialsonde zum Einsatz. Diese Hochfrequenzsonde ortet alle nichtmetallischen Kanäle unter Asphalt, Beton sowie Erdreich kostengünstig und zuverlässig — und das ebenfalls völlig grabenlos. Zudem kann eine Leitungsortung vor Beginn von Tiefbauarbeiten Falschplanungen, Falschgrabungen und damit unnütze Mehrkosten vermeiden.